HERZLICHER DANK ALLEN BESUCHERINNEN UND BESUCHER UNSERER

URAUFFÜHRUNGEN "ROHAN & JENATSCH" IN REICHENAU!

 

 

 WICHTIGE HINWEISE:

 

Bezahlte Tickets der abgesagten Aufführungen vom Donnerstag, 31. August 2017, und
Freitag, 1. September 2017, die nicht eingelöst worden sind, werden zum vollen Betrag zurück erstattet.

Dazu benötigen wir die vollständigen Angaben über die Bank– oder Postdaten.

Melden Sie diese Angaben bitte unserem Kassier über E-Mail: hzinsli@sunrise.ch oder

schriftlich für die Rückerstattung.

 

Wir bedauern, dass die geplanten Vorstellungen infolge höherer Gewalt, leider nicht stattfinden konnten,

das Risiko ist immer vorhanden bei einer Freilichtaufführung.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 


Bündner Wirren beim Schloss Reichenau

Das Theater GR inszeniert 2017 das Freilichtspiel "Rohan der gute Herzog" von Hanspeter Gansner im Bungert beim Schloss Reichenau.

Die Veranstaltung reiht sich an die erfolgreichen Aufführungen der letzten Jahre an. Nach Ferdinand Reimunds "Der Verschwender" im Schlossgarten folgte Victor Hugos "Der Glöckner von Notre Dame" vor der Schlossfassade.

 Als neuer Spielplatz dient nun der Bungert, wo eine gedeckte Tribüne bei jedem Wetter trockene Aufführungen für den Besucher ermöglicht. 

Das Drama von Hans Peter Gansner stellt an das Theater GR hohe Ansprüche. So werden neben professionellen Mitwirkenden ca. 40 Amateurspieler ihre Schauspielkunst unter Beweis stellen. Für die Inszenierung konnte der bekannte Valendaser Regisseur Arthur Bühler gewonnen werden.

 Arthur Bühler inszenierte u.a. bereits das Freilichtspiel

"Der Besuch der alten Dame" auf dem Dorfplatz in Valendas

sowie die sehr anspruchsvolle Inszenierung "Die Physiker".  Zusätzlich führte er bereits bei verschiedenen Theatergruppen Regie. Somit dürfen wir auf seine Interpretation gespannt

sein.

Geschichtlicher Hintergrund:

Das Stück spielt in der bewegten Zeit der Bündner Wirren. Frankreich und das Haus Habsburg rangen um die europäische Vormacht. Die venezianische Republik unterstützte Frankreich, während das königliche Spanien auf der Seite Habsburgs stand. Frankreich gelang es, sein Bündnis mit den drei Bünden zu erneuern, sehr zum Missfallen von Österreich und Spanien. In dieser kriegerischen Zeit spielte der französische Herzog Rohan eine bedeutende Rolle. Zuerst erfolgreich, dann von den Gegnern Frankreichs und dessen Einfluss zur Kapitulation gezwungen, verliess er enttäuscht das Land. Graubünden war gespalten. Die Bundeshäupter ehrten den Herzog mit folgenden Worten ...Wir werden Ihre Güte, Ihre Liebenswürdigkeit und Ihr Wohlwollen diesem Land gegenüber vor der ganzen Welt bekennen...

  

Der OK Präsident:

Sepp Fischer